• Schuhtypen
  • Marken

Kamo Gutsu

Der Name „Kamo-Gutsu“  leitet sich aus dem japanischem Wort für Schuhe ab, welche bei dem Spiel „Kemari“ benutzt wurden.

Das Spiel war eine Art Fußball , im 7.Jahrhundert in Japan eine Ur-version vom heutigen Spiel.

Dadurch wurde es zum Namensgeber der Marke , die eigentlich urbane maskuline Sportschuhe der 20er und 30 er Jahre vorstellen wollte.

Zudem sollten Sie bequem und modisch sein. Dazu benutzte der Designer die besten italienischen Leder, weiche Velourstücke, und /oder technische Stoffe, meist bunt ,oder in ausgefallenen Farbkombinationen.

Mit dem Lederfutter in und der herausnehmbaren Einlegesohle die ebenfalls mit Rindleder überzogen ist.

 

Zum Vintage oder auch gern „heritage“  Look führen die Handaufgebrachten „Finish“ Arbeiten mit Alkohol , die ein wenig der Farben abtragen.

Einige Modelle erhalten  noch mehr Ausstrahlung durch durch das „stonewashed“ Verfahren. Es gibt den ultimativen Used-Look.